RI OPAC: Die Literaturdatenbank zum Mittelalter - Über 2,4 Millionen verzeichnete Werke

Sammelwerk

Sammelwerk  "Eure Namen sind im Buch des Lebens geschrieben": antike und mittelalterliche Quellen als Grundlage moderner prosopographischer Forschung
Berndt, Rainer [Hrsg.]. - Münster i. W. (2014)


In Reihe: Erudiri sapientia / 11
Deskriptoren: Mittelalter Neuzeit Berndt, Rainer (1951-)
Sprache: Deutsch
Zugehörige Beiträge komplett erfasst


Permalink: http://opac.regesta-imperii.de/id/1998831
Alternative Formate: MARC21

   Bestandsnachweise nach KVK:
[Karlsruher Virtueller Katalog]
  Titel suchen...  Autoren suchen: Berndt, Rainer

Inhalt

Buchbeitrag   

"Freut euch, daß eure Namen im Buch des Lebens geschrieben sind" (Lc 10 20). Textgeschichtliche Spuren eines altlateinischen Bibelverses bis ins Mittelalter
Berndt, Rainer. • S. 13-20

Buchbeitrag   

Konzeption der Tagung
Narvaja, José Luis. • S. 21-24

Buchbeitrag   

"Ich habe dich beim Namen gerufen" (Is 45 3-4). Formen der Selbstwerdung und der Identitätsbildung im lateinischen Mittelalter
Berndt, Rainer. • S. 25-40

Buchbeitrag   

Die Taufe auf den Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Liturgiegeschichtliche und ritualtheoretische Überlegungen zum Verhältnis von Taufakt und Namengebung
Winter, Stephan. • S. 41-62

Buchbeitrag   

Name und Nennung durch Adam - Der Ursprung von Wissenschaft
Jüngling, Hans-Winfried. • S. 63-78

Buchbeitrag   

Die Namen der Familie Jakobs - Strukturen der Anthropologie Richards von Sankt Viktor
Nakamura, Hideki. • S. 79-94

Buchbeitrag   

Zur Identifizierung von Kreuzfahrern - Verwechslungen von Äbten auf dem vierten Kreuzzug anhand der Beispiele Martin von Saint-Magloire und Adam von La Trappe
Klintworth, Gesine. • S. 95-111

Buchbeitrag   

Memoria und Allegatio. Die Funktion der Papstnamen in der Liturgik nach der Sakramentenlehre Hugos von Sankt Viktor
Neuheuser, Hanns Peter. • S. 113-134

Buchbeitrag   

Neunundneunzig Namen hat Allah - Die Namen Allahs in der muslimischen Theologie des Mittelalters
Nagel, Tilman. • S. 135-150

Buchbeitrag   

Das eine Buch und die vielen Bücher: Lesen und Schreiben als Gottes-Dienst
Stammberger, Ralf M. W.. • S. 151-166

Buchbeitrag   

Prosopographische Auswertung der päpstlichen Briefregister: Individualbiographien und Klerikernetzwerke im Spätmittelalter
Gramsch, Robert. • S. 167-180

Buchbeitrag   

Möglichkeiten und Probleme der prosopographischen Erschließung frühmittelalterlicher Libri vitae
Ludwig, Uwe. • S. 181-204

Buchbeitrag   

Prosopographisches in Martyrologien
Niederkorn-Bruck, Meta. • S. 205-228

Buchbeitrag   

Modelos prosopogräficos de la Iglesia antigua entre los siglos II y VI
Narvaja, José Luis. • S. 229-240

Buchbeitrag   

Die Werke Roberts von Torigni. Eine Quelle für die Erstellung einer Prosopographie der normannischen Äbte
Gazeau, Véronique. • S. 241-260

Buchbeitrag   

Prosopographie in der Messe
Angenendt, Arnold. • S. 261-282

Buchbeitrag   

Schriftlichkeit als Instrument prosopographischer Forschung
Neiske, Franz. • S. 283-306

Buchbeitrag   

Die Korporationen der Schreiberkollegien an der päpstlichen Kurie
Schwarz, Brigide. • S. 307-318

Buchbeitrag   

Les copistes frangais de manuscrits aux XIVe et XVe siècles: une population meconnue. Enjeux et enseignements de l'approche prosopographique
Cottereau-Gabillet, Émilie. • S. 319-346

Buchbeitrag   

Der Viktoriner Abt Gaufridus Pellegay und seine Sorge um sein Seelenheil
Löffler, Anette. • S. 347-362

Buchbeitrag   

Kolophone in Trierer Handschriften des Mittelalters - Individuelle Minimalprosopographie und religiöse Bekenntnisformel
Embach, Michael. • S. 363-380

Buchbeitrag   

Erfolglos zu Recht schreiben - Benedikt XIII. und sein schriftliches Werk nach den Pariser Handschriften des Traktats 'Quia nonnulli'
Müller-Schauenburg, Britta. • S. 381-412