RI-Opac: Die Literaturdatenbank zum Mittelalter - Über 2,3 Millionen verzeichnete Werke

Inhalt

Buchbeitrag   

Aufgaben und Perspektiven ostdeutscher Landesgeschichtsschreibung der Gegenwart
Arnold, Udo. • S. 1-12

Buchbeitrag   

Forschungsprobleme der Frühzeit des Deutschen Ordens 1190-1309
Arnold, Udo. • S. 13-24

Buchbeitrag   

Ostdeutsche Landesforschung im letzten Vierteljahrhundert - Das Beispiel Ost- und Westpreußen
Arnold, Udo. • S. 25-40

Buchbeitrag   

Die historische Forschung über Ost- und Westpreußen heute
Arnold, Udo. • S. 41-48

Buchbeitrag   

Der Deutsche Orden im Schulbuch der Bundesrepublik Deutschland
Arnold, Udo. • S. 49-66

Buchbeitrag   

Herrschaft und Verfassung in einer mittelalterlichen Stadt (Danzig)
Arnold, Udo. • S. 67-92

Buchbeitrag   

Der Deutsche Orden und das deutsche Bewußtsein des 20. Jahrhunderts
Arnold, Udo. • S. 93-106

Buchbeitrag   

Der Deutschordensstaat Preußen. Zu einem Buch von Karol Görski
Arnold, Udo. • S. 107-116

Buchbeitrag   

Jerusalem und Akkon. Zur Frage von Kontinuität oder Neugründung des Deutschen Ordens 1190
Arnold, Udo. • S. 117-132

Buchbeitrag   

Vom Feldspital zum Ritterorden. Militarisierung und Territorialisierung des Deutschen Ordens (1190-ca.l240)
Arnold, Udo. • S. 133-142

Buchbeitrag   

Die Gründung der Deutschordensniederlassung Friesach in Kärnten 1203
Arnold, Udo. • S. 143-148

Buchbeitrag   

Der Deutsche Orden - ein staufischer Hausorden ?
Arnold, Udo. • S. 149-162

Buchbeitrag   

Europa und die Region - widerstreitende Kräfte in der Entwicklung des Deutschen Ordens im Mittelalter
Arnold, Udo. • S. 163-172

Buchbeitrag   

Der Deutsche Orden im mittelalterlichen Nordwesteuropa als Wirtschaftsfaktor
Arnold, Udo. • S. 173-186

Buchbeitrag   

Deutschmeister Konrad von Feuchtwangen und die "preußische Partei"im Deutschen Orden am Ende des 13. und zu Beginn des 14. Jahrhunderts
Arnold, Udo. • S. 187-206

Buchbeitrag   

Der Deutsche Orden und Venedig
Arnold, Udo. • S. 207-224

Buchbeitrag   

Reformansätze im Deutschen Orden während des Spätmittelalters
Arnold, Udo. • S. 225-?