RI OPAC: Die Literaturdatenbank zum Mittelalter - Über 2,6 Millionen verzeichnete Werke

Inhalt

Buchbeitrag   

Die Darstellung des Häßlichen im Hoch- und Spätmittelalter
Wisbey, Roy Albert. • S. 9-34

Buchbeitrag   

Zur Entstehung des Grotesken
Blank, Walter. • S. 35-46

Buchbeitrag   

Der "Lanzelet" Ulrichs von Zatzikhofen: Modell oder Kompilation?
Ruh, Kurt. • S. 47-55

Buchbeitrag   

Zur Rezeption Gottfrieds von Straßburg im 13. Jahrhundert
Wachinger, Burghart. • S. 56-82

Buchbeitrag   

Rudolfs "Willehalm" und Gottfrieds "Tristan": Kontrafaktur als Kritik
Haug, Walter. • S. 83-98

Buchbeitrag   

Probleme um die Dichtungen vom "Wunderer" oder "König Theodorichs Glück und Ende"
Gillespie, George Turland. • S. 99-115

Buchbeitrag   

Zur Rezeption deutscher epischer Literatur im Altjiddischen. Das Beispiel "Wigalois" - "Artushof"
Dreessen, Wulf-Otto. • S. 116-128

Buchbeitrag   

Zu Johanns von Soest Bearbeitung des Romans "Die Kinder von Limburg" (1480)
Bonath, GesaBrunner, Horst. • S. 129-152

Buchbeitrag   

Das Bauerntum in der Literatur und in der Wirklichkeit bei Neidhart und in den Neidhart-Spielen
Margetts, John. • S. 153-163

Buchbeitrag   

Zechparodien auf den Invitatoriumpsalm (Psalm 94)
Gärtner, Kurt. • S. 164-186

Buchbeitrag   

Die Funktion Karls in dem spätmittelhochdeutschen Gedicht von Karl dem Grossen und den schottischen Heiligen
Shaw, Frank. • S. 187-208

Buchbeitrag   

Das deutsche Adambuch und die Adamlegenden des Mittelalters
Murdoch, Brian O.. • S. 209-224

Buchbeitrag   

Die letzten Dinge in Versdichtung und Prosa des späten Mittelalters
Palmer, Nigel F.. • S. 225-239

Buchbeitrag   

Das Verhältnis von Sprache und Erfahrung in der deutschen Mystik
Haas, Alois Maria. • S. 240-265

Buchbeitrag   

Übersetzungsprobleme bei Heinrich von Mügeln
Kibelka, Johannes. • S. 266-281

Buchbeitrag   

"Der Ackermann aus Böhmen": Quellenfrage und Textgestaltung
Walshe, Maurice O'C.. • S. 282-292

Buchbeitrag   

Rota Fortunae. Beziehungen zwischen Bild und Text in mittelalterlichen Handschriften
Schilling, Michael. • S. 293-313