RI-Opac: Die Literaturdatenbank zum Mittelalter - Über 2,3 Millionen verzeichnete Werke

Inhalt

Buchbeitrag   

La terminologie des écritures
Gasparri, Françoise. • S. 31-37

Buchbeitrag   

Qu'est-ce que la paléographie?
Mallon, Jean. • S. 47-52

Buchbeitrag   

Méthode comparative-statistique pour la datation des manuscrits non datés
Mundó, Anscari Manuel. • S. 53-58

Buchbeitrag   

The Early Medieval Library
Humphreys, Kenneth William. • S. 59-70

Buchbeitrag   

Die Salzburger Dombibliothek vom 10. bis zum 12. Jahrhundert
Mazal, Otto. • S. 71-91

Buchbeitrag   

Die Rolle von Einflüssen in der Schriftgeschichte
Bischoff, Bernhard. • S. 93-105

Buchbeitrag   

Roll and Codex, The Transmission of the Works of Reinmar von Zweter
Rouse, Richard Hunter. • S. 107-123

Buchbeitrag   

Observations sur l'origine des manuscrits légués par Dungal à Bobbio
Vézin, Jean. • S. 125-144

Buchbeitrag   

Insulare Spuren in Handschriften aus dem Bodenseegebiet bis zur Mitte des 9. Jahrhunderts
Autenrieth, Johanne. • S. 145-157

Buchbeitrag   

The Decorated Initials of the IXlh-Xth Century Manuscripts from Bobbio in the Ambrosiana Library, Milano
Gabriel, Astrik Ladislas. • S. 159-183

Buchbeitrag   

Un élément codico-logique méconnu: l'indication des couleurs de lettrines jointe aux "lettres d'attente"
Guissen, Léon. • S. 185-191

Buchbeitrag   

Die lateinische Schrift zwischen Mittelalter und Humanismus
Steinmann, Martin. • S. 193-199

Buchbeitrag   

Die Rezeption der humanistischen Schrift in Böhmen und ihre semiotische Bedeutung
Spunar, Pavel. • S. 201-207

Buchbeitrag   

Einfluß von Vorlage und Text im Hinblick auf kodikologische Erscheinungsformen am Beispiel der Überlieferung der "Chirurgie" des Abul Qasim Halaf Ibn 'Abbàs al-Zahraui vom 13. Jahrhundert bis 1500
Irblich, Eva. • S. 209-231

Buchbeitrag   

La "Première minute" du "Chasteau de virginité" de Georges d'Esdavonie (1411)
Vernet, André. • S. 233-247

Buchbeitrag   

Observations on the Colophons of Humanistic Scribes in Fifteenth-Century Italy
Derolez, Albert. • S. 249-261